Projektleitung für inklusive Bildungsarbeit gesucht!

Stellenausschreibung

Projektleitung (m/w/d) für inklusive Bildungsarbeit (75%)

Die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. ist mit über 1800 Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz europaweit der größte Fachverband für Unterstützte Kommunikation (www.gesellschaft-uk.org).Die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. engagiert sich gegen Vorurteile und für die Verbreitung von Unterstützter Kommunikation durch Informationen, Fortbildungen und Tagungen. Wir bringen Menschen in verschiedenen Projekten zusammen, schaffen Netzwerke und Begegnungen und fördern so die Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich nicht oder nicht zufriedenstellend über die Lautsprache mitteilen können.

Für die weitere Planung und Durchführung des Projektes „Kommunikationsbotschafter*innen – selbstbewusst, vernetzt, unterwegs“, welches Bildungsangebote für unterstützt sprechende Menschen und ihre Familien umsetzt, suchen wir zum 1. Mai 2020 eine teamorientierte, pädagogische Fachkraft mit Erfahrung in der Begleitung und Koordination von inklusiven Bildungsprojekten. Die Stelle ist vorerst bis Ende 2021 befristet, aber mit Aussicht auf Festanstellung.

 

Das Projekt

Das Projekt „Kommunikationsbotschafter*innen – selbstbewusst, vernetzt, unterwegs“ beinhaltet folgende Stränge/ Module:

  • Modul A ist eine Weiterbildung für Unterstützt Kommunizierende über einen Zeitraum von 2 Jahren. Diese Weiterbildung wird ausschließlich von Unterstützt Kommunizierenden geplant und auch als Referent*innen gehalten. Ziel der Weiterbildung ist es, als Teilnehmende vor Ort bei sich zuhause eine Projektidee umzusetzen und so als Kommunikationsbotschafter*innen im Sozialraum aktiv zu sein.
  • Modul B umfasst Chatgruppen (jeweils eine für junge Frauen und eine für junge Männer), in denen sich unterstützt Kommunizierende unter ihresgleichen austauschen können. Für sie wird zudem ein Zukunftsworkshop gestaltet, an dem sie sich dann „live“ treffen, um Themen und Wünsche bzgl. ihrer eigenen Zukunftsgestaltung zu bearbeiten.
  • Modul C fördert Familienangebote in Modellregionen und deren Begleitung. Zudem werden zwei Familienfreizeiten (eine in Nord-, eine in Süddeutschland) geplant und durchgeführt
  • Modul D unterstützt die Mentor*innen, die vor Ort angehende Kommunikationsbot-schafter*innen bei der Umsetzung ihrer Projektidee begleiten.
  • Begleitend werden die Module evaluiert, um daraus Schlüsse für nachfolgende Angebote zu ziehen.

 

Ihre Aufgaben

Sie entwickeln gemeinsam mit ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und Honorarkräften mit und ohne Behinderung Angebote für unterstützt sprechende Menschen und ihre Familien. Sie koordinieren die verschiedenen Angebote und übernehmen organisatorische Aufgaben in Abstimmung mit unserer Geschäftsstelle. Sie unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit durch die Vorbereitung von Texten und ansprechenden Materialien. Sie arbeiten in überregionalen Netzwerken mit und kooperieren mit Partnerorganisationen im Rahmen Ihres Tätigkeitsfeldes. Sie planen und verantworten den Einsatz der Projektgelder und schreiben den jährlichen Zwischenbericht bzw. Abschlussbericht. Sie berichten in regelmäßigen Abständen dem Vorstand und den Mitgliedern des Vereins.

 

Ihr Profil

  • Sie besitzen einschlägige berufliche Vorqualifikation z.B. in der Sozialpädagogik/ Inklusiven Pädagogik/ Heilpädagogik, Bildungsmanagement, Sozialmanagement
  • Sie besitzen Erfahrung in der Planung, Koordination und Durchführung von Projekten der Bildungsarbeit, idealerweise in der inklusiven Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung
  • Sie haben Freude an der gleichberechtigten Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen mit und ohne Behinderung
  • Sie fühlen sich den Ansätzen der Inklusion, des personenzentrierten Denkens und des Empowerments verpflichtet
  • Idealerweise haben Sie Grundkenntnisse und Erfahrungen in der Arbeit mit unterstützt sprechenden Menschen
  • Sie zeigen Bereitschaft sich weiterzubilden
  • Sie zeichnen sich durch eine selbständige Arbeitsweise und sehr gute Selbstorganisationsfähigkeit aus
  • Sie sind zu umfangreicher Reisetätigkeit, teilweise auch an Wochenenden bereit

 

Wir bieten

  • Angemessene Vergütung (in Anlehnung an die Arbeitsvertragsbedingungen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands 2018, Entgeltgruppe F)    
  • Einbindung in ein kleines Team in unserer barrierefreien Geschäftsstelle in Köln-Nippes,
  • Homeoffice ist möglich bei 1 Tag Präsenz pro Woche in der Geschäftsstelle
  • Selbständige Arbeitsorganisation
  • Ein Netzwerk engagierter ehrenamtlicher Mitglieder
  • Fortbildungsmöglichkeiten    

 

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins. Bewerbung bitte bis Mitte/ Ende Februar 2020 in digitaler Form (PDF) per Mail an bewerbung@gesellschaft-uk.org. Diese Mailadresse können Sie ebenfalls für evtl. Rückfragen nutzen.

Zurück