Diagnostik in der Unterstützten Kommunikation

 
Ausgehend von der Kommunikationsentwicklung und den Grundsätzen der Diagnostik in der Unterstützten Kommunikation werden unterschiedliche Methoden behandelt.

Der Kurs beinhaltet u.a. folgende Bausteine:

• Kommunikationsentwicklung
• Grundsätze der Diagnostik in der UK
• Wozu überhaupt Diagnostik?
• Ziele spezifischer UK-Diagnostik
• Diagnostik als Grundlage für Interventionsplanung
• Methoden der Diagnostik
• Darstellungsmöglichkeiten von Diagnostikergebnissen
• Stolpersteine

Verschiedene Beobachtungsverfahren, Fragebögen und Materialien werden vorgestellt. Es können eigene Fälle mit Videobeispielen eingebracht werden. Wenden Sie sich dazu zur Vorbereitung an a.kelz@gesellschaft-uk.org und / oder m.evers@gesellschaft-uk.org
 
Der zertifizierte Aufbaukurs ist Bestandteil der modularen Fortbildung zur „Fachkraft für Unterstützte Kommunikation“ nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e. V.

Veranstalter:

Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurich

Veranstaltungsort:

Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum (EEZ)
Osterbusch 2
26607 Aurich
Deutschland

Leitung / Referent / UK-Referent:

Annekatrin Kelz und Michael Evers

Zielgruppen:

Fortgeschrittene

Fortbildungspunkte:

8

Teilnahmegebühren:

115 EUR / ermäßigt 115 EUR

Teilnehmerzahl:

mindestens 16 / maximal 25

Die Anmeldung erfolgt über eine externe Seite

Kontakt: Frau Heike Swavink, Telefon 04941 1799-46

Zurück