UK-Netzwerke in der Regio Nord

Die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. möchte die Vernetzung von Aktiven für Unterstützte Kommunikation fördern und bietet hier die Möglichkeit, sich als UK-Netzwerk zu präsentieren. Wenn Sie Ihr UK-Netzwerk vorstellen möchten, wenden Sie sich bitte an web@gesellschaft-uk.org.

KOMMIT - Lüneburg
Logo von KOMMIT - Lüneburg

Die Regionalabteilung Lüneburg der niedersächsischen Landesschulbehörde reicht von Celle bis Stade, von Cuxhaven bis Lüchow- Dannenberg. Seit 2010 treffen sich zweimal jährlich die UK- Beauftragten oder UK- Teams der Förderschulen mit den Schwerpunkten für geistige und/oder körperliche und motorische Entwicklung und der Tagesbildungsstätten, um in einem Netzwerk Wissen, Erfahrungen und Entwicklungen auszutauschen und die Etablierung abgesicherter Strukturen für den Zugang unserer Schülerinnen und Schüler zu Unterstützter Kommunikation zu erreichen.

Wir freuen uns über jede Schule/ Einrichtung/ Tagesbildungsstätte, die daran mitwirken möchte!

Kontakt

Marie Just
Oedemer Weg 23
D-21335 Regionalabteilung Lüneburg
marie.just@nlschb.de



Lübecker Arbeitskreis UK (Unterstützte Kommunikation)

Wir gründen in Lübeck einen runden Tisch aus Fachleuten, Eltern, Angehörigen und interessierten Betroffenen. Unsere Treffen sollen im Abstand von 6 bis 8 Wochen im Paul-Burwick-Haus der Vorwerker Diakonie stattfinden. Moderiert werden die Veranstaltungen durch die Pädagogin und Fachreferentin Monika Daberkow sowie durch Judith Reincke, Sonderpädagogin und Konrektorin der Paul-Burwick-Schule.
Telefonische Anmeldung: +49 (0) 451 / 40 02 269

Was wir wollen

Wir möchten uns regelmäßig treffen zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch, können UK- Hilfsmittel kennen lernen und ausprobieren. Die Teilnehmer des Arbeitskreises können Themenwünsche äußern, zu denen dann Veranstaltungen geplant werden. Weitere Fachreferenten können eingeladen werden. Es soll für uns eine Möglichkeit sein, sich weiter zu bilden und zu informieren.

Bei unseren Treffen sollen alle Bezugspersonen zusammenkommen, um die für UK unabdingbare Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrenden, Therapeuten, Werkstattmitarbeitenden und Betreuenden voranzubringen und für verbesserte Bedingungen für nicht oder kaum lautsprachig kommunizierende Menschen ein zu treten.


Unsere Ziele

  • durch regelmäßige Treffen (im Abstand von 6-8 Wochen) mehr Kenntnisse und mehr Erfahrungsaustausch zu Themen aus dem Bereich Unterstützter Kommunikation ermöglichen.
  • für eine breitere Öffentlichkeitsarbeit und mehr Fortbildungsmöglichkeiten zum Thema UK eintreten.
  • eine Möglichkeit schaffen für gegenseitige Hilfen für den Alltag, z.B.:
    • Hilfen bei der Herstellung von Bildkarten und anderen Materialien
    • Hilfen beim Umgang mit den technischen Kommunikationsgeräten
  • dafür eintreten, dass Maßnahmen der UK zunehmend Alltagspraxis werden in Frühförderung, Kindergärten, Schulen, Werkstätten, Tagesförderstätten und Wohnbereichen betroffner Menschen.

Kontakt

Tel.: +49 (451) 40 02 269
arbeitskreisuk-hl@mail.de

http://www.vorwerker-diakonie.de/hilfen/familienkompetenzzentrum/angebote/regelmaessig/detail.php?subindex=&id=8



UK- Netzwerk Weser- Ems
Logo vom UK-Netzwerk Weser-Ems

Inhalte des UK-Netzwerks Weser-Ems

Durch den Arbeitskreis UKNWE soll die Weser-Ems-Region und darüber hinaus Niedersachsen in den Bereichen Unterstützte Kommunikation und Unterstütztes Schreiben fachlich gestärkt werden. Schwerpunkte der Arbeit des Netzwerks sind zum einen der fachliche Austausch und die gegenseitige Unterstützung, zum anderen der Versuch, politische Veränderungen herbeizuführen, die die Implementierung Unterstützter Kommunikation in schulischen und außerschulischen Einrichtungen sowie im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung unterstützen.
Die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis wird dabei gefördert.
Am UK-Netzwerk Weser-Ems sind Vertreter schulischer sowie außerschulischer Einrichtungen und Dienste der Behindertenhilfe aus der Region Weser-Ems beteiligt. Schaltstelle ist das Ambulatorium für ReHabilitation – Beratungsstelle für UK – der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Chronik des UK-Netzwerks Weser-Ems

Am 12. November 2008 wurde das UK-Netzwerk Weser-Ems gegründet. Gründungsort war das Ambulatorium für ReHabilitation - Bereich Unterstützte Kommunikation (UK) - an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
Von 2008 bis 2010 wurden Empfehlungen zur Verankerung von UK sowie ein Konzeptentwurf für eine flächendeckende Implementierung von Beratungsstellen für UK und Unterstütztes Schreiben in schulischen Einrichtungen sowie vor-, außer- und nachschulischen Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfen in Niedersachsen entwickelt.
Am 21. April 2010 und am 8. Juni 2011 wurden die Empfehlungen und das Konzept im Rahmen von zwei Runden Tischen Vertretern von Ministerien und Verbänden vorgestellt.

Ziele des UK-Netzwerks Weser-Ems

  • Implementierung von Beratungsstellen in Niedersachsen
  • Fachliche Beratung in jeder Altersstufe
  • Präsenz und Transparenz von Ansprechpartnern vor Ort
  • Vernetzung mit überregionalen Netzwerken
  • Fachlicher Austausch und Fortbildungen innerhalb des Netzwerks
  • Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg im Rahmen der Forschung und Lehre

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Erdélyi
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Ammerländer Heerstraße 114-118
D-26129 Oldenburg
Tel.: +49 (0) 441 / 798 -4753 oder -4981 (AB)
Fax: +49 (0) 441 / 798 -2012
andrea.erdelyi@uni-oldenburg.de

http://www.uni-oldenburg.de/uknwe/