UK-Netzwerke in der Regio Nordrhein-Westfalen

Die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. möchte die Vernetzung von Aktiven für Unterstützte Kommunikation fördern und bietet hier die Möglichkeit, sich als UK-Netzwerk zu präsentieren. Wenn Sie Ihr UK-Netzwerk vorstellen möchten, wenden Sie sich bitte an web@gesellschaft-uk.org.

Netzwerk „Assistive Technologien und Unterstützte Kommunikation in Münster und Umgebung“

Das Netzwerk stellt sich vor…

(1) Das Netzwerk führt den Namen „Assistive Technologien und Unterstützte Kommunikation in Münster und Umgebung“ und wurde am 04.06.2013 in Münster gegründet. Einmal jährlich wird ein Netzwerktreffen organisiert, darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich in Kleingruppen zusammen zu finden. Das Netzwerk ist kein Verein.

(2) Das Netzwerk ist ein ehrenamtlicher Zusammenschluss verschiedener Sozialunternehmen, Vereine, Einrichtungen, Dienste und Privatpersonen aus Münster und Umgebung, die sich aus beruflichen oder persönlichen Gründen mit den Themen Unterstützte Kommunikation (UK) und Assistive Technologien (AT) befassen.

(3) Das Netzwerk umfasst geografisch das Einzugsgebiet der Regenbogenschule Münster - LWL-Förderschule für den Förderschwerpunkt Gelb: Einzugsgebiet der LWL-Förderschule körperliche und motorische Entwicklung Münster (Regenbogenschule)körperliche und motorische Entwicklung (auf der Karte in gelb). Teilweise kommen Mitglieder auch aus entfernteren Regionen, sofern regionale Bezüge in das Netzwerkgebiet hinein oder aber gemeinsame inhaltliche Interessen bestehen.

(4) Die Verwaltung des Mail-Verteilers der Netzwerkmitglieder liegt aktuell bei Herrn Hopp (Stift Tilbeck GmbH, Havixbeck). Diese Liste wird insbesondere für die Kontaktaufnahme zu den jährlichen Netzwerktreffen (u.a. Abfrage von Themen, verschicken von Einladungen und Protokollen) genutzt.

(5) Das Netzwerk hat einen Sprecher, aktuell ist dies Herr Feichtinger (LWL-Beratungshaus Münster)

 

Warum hat sich das Netzwerk gegründet?

(1) In Münster und Umgebung arbeiten zahlreiche Einrichtungen mit UK und AT. Dies sind Einrichtungen im vorschulischen/ schulischen/ nachschulischen Bereich, medizinische oder therapeutische Einrichtungen und auch Einrichtungen, in denen UK und AT ein Teil der Lehre sind (Ausbildung, Studium). Beratungsmöglichkeiten und Kooperationen waren in der Vergangenheit häufig lose organisiert. Dies führte zum Zufallsprinzip, ob betroffene Menschen eine frühe Hilfe, Information oder Beratung erhalten haben und im Laufe einer Biographie auch durchgängig in Anspruch nehmen konnten. Maßnahmen, die in einer Einrichtung erfolgreich durchgeführt wurden, wurden nach einem Wechsel möglicherweise nicht mehr weitergeführt. Der Einsatz kostenintensiver Hilfsmittelversorgungen war ggf. nicht gewährleistet. Die Betroffenen wurden in ihren Kommunikations- und damit auch Teilhabemöglichkeiten behindert.

 

Welches Ziel verfolgt das Netzwerk?

(1) Das Netzwerk setzt es sich zum Ziel, die Situation unterstützt kommunizierender Menschen über deren gesamte Lebensspanne kontinuierlich zu verbessern. Zudem soll durch Vernetzung ein ressourcenschonender Austausch und die Möglichkeit zur Weiterbildung der interessierten Fachkräfte und Privatpersonen im Bereich UK und AT ermöglicht werden.

Wir freuen uns daher über alle im Fachgebiet Tätigen und UK/AT-Interessierte, die sich mit anderen Einrichtungen in Münster und Umgebung vernetzen möchten.

Langfristig soll erreicht werden, dass die Netzwerkpartner_innen miteinander bekannt sind, Ansprechpartner_innen benannt werden können und für UK/AT-Nutzer Übergänge in verschiedenen Lebensphasen erleichtert werden.

Der Zweck des Netzwerkes soll durch einen kontinuierlichen Dialog und in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern reflektiert und neuen Gegebenheiten angepasst werden.

 

Wer ist hier Mitglied?

(1) Das Netzwerk besteht derzeit aus (hoch)-schulischen, therapeutischen, sozialen und medizinischen Einrichtungen, dazu Vereine aus den Bereichen Freizeit und Interessenvertretungen sowie Beratungsstellen.

(2) Der Eintritt in das Netzwerk ist jederzeit möglich. An dem jährlichen Netzwerktreffen werden Teilnehmerlisten geführt und es besteht die Möglichkeit, Kontaktdaten für den Verteiler (über den z. B. die Protokolle oder Ankündigungen und Einladungen zu den Treffen verschickt werden) zu hinterlegen.

Insbesondere die Teilnahme von Elternvertretern und unterstützt kommunizierenden Teilnehmern ist ausdrücklich erwünscht.

(3) Eine Steuerungsgruppe trifft sich 2-3 mal im Jahr und versucht „Kümmerer“ für die Jahrestreffen zu finden.

 

Kostet die Mitgliedschaft etwas?

(1) Die Mitgliedschaft im Netzwerk ist frei. Je nach Budget der Einrichtung, die das Jahrestreffen organisiert, werden unter Umständen kleinere Beiträge (etwa 5 bis 15,- €) für Verbrauchskosten oder Honorare der Vortragenden von den anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern erhoben. Hierüber kann eine Quittung ausgestellt werden.

 

Welche verschiedene Gruppierungen und Zusammenschlüsse gibt es im Netzwerk?

(1) Das Netzwerk besteht aus verschiedenen Gruppierungen, mit unterschiedlichen Aufgaben und Zielen:

 

Steuerungsgruppe

Diese Gruppe ist Ansprechpartner für alle internen und externen Kontakte:

  • Sie koordiniert das Jahrestreffen des Netzwerkes.

  • Sie unterstützt die Kümmerer in der Planung und Durchführung des Jahrestreffens.

  • Sie steuert den Erhalt und weiteren Aufbau des Netzwerkes.

  • Die Treffen der Steuerungsgruppe sind öffentlich. Interessierte sind herzlich eingeladen mitzuwirken. Kontaktaufnahme über den Sprecher (siehe §1).

Aktuelle Mitglieder der Steuerungsgruppe (Stand s.o.)

 

Arbeitsgruppen

  • Zu themenbezogenen AGs haben sich Netzwerkmitglieder zusammengetan und koordinieren ihre AG-Arbeit selbstständig

  • die Ergebnisse der AGs können dem Netzwerk beim Jahrestreffen vorgestellt werden.

  • Eine Auflistung der aktuellen AGs, die sich treffen, findet man im letzten Protokoll, welches in einer Online-Plattform zu finde ist (Link über Ansprechpartner beziehbar).

 

Kümmerer“ der Jahrestreffen

  • Die jährlichen Netzwerktreffen sollen an wechselnden Orten stattfinden.

  • Die jeweiligen Ausrichter sind die „Kümmerer“ für das Treffen (Einladung, Durchführung, Protokoll).

  • Die Kümmerer planen und führen das alljährliche Treffen des Netzwerkes in ihrer Einrichtung durch. Die Steuerungsgruppe unterstützt dies u. a. durch Muster- oder beispielhafte Vorlagen (Einladung etc.) und einem Ablaufplan.

 

lose“ Mitglieder

  • Den Mitgliedern des Netzwerkes steht es völlig frei, sich jederzeit einer AG anzuschließen oder diese wieder zu verlassen.

  • Es ist kein MUSS einer AG anzugehören.

 

Wer sind direkte Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für die verschiedenen Bereiche?

(1) Vorschulischer Bereich:

Henrike Lange, Heinrich-Piepmeyer-Haus Münster, lange@hph-ms.de

(2) Schulischer Bereich:

Marcel Feichtinger, Regenbogenschule Münster, marcel.feichtinger@brms.nrw.de

(3) Nachschulischer Bereich:

Marcus Hopp, Stift Tilbeck Havixbeck, Bereich AT, Hopp.M@stift-tilbeck.de

Max Seppendorf, Stif Tilbeck Havixbeck, Bereich UK, Seppendorf.M@stift-tilbeck.de

(4) Bereich Lehre:

Prof. Dr. Barbara Ortland, Katholische Hochschule NRW b.ortland@katho-nrw.de

(5) Bereich Logopädie Praxen:

Anette Gilsbach, Logopädin, Logopaedie-Gilsbach@t-online.de

 

Wo ist das Netzwerk online?

(1) Im folgenden Pressebericht kann das Gründungstreffen, welches 2013 an der Katholischen Hochschule in Münster stattfand, nachgelesen werden:

http://www.katho-nrw.de/muenster/hochschule/presse-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilungen/artikel/article/1135/?tx_ttnews[year]=2013&tx_ttnews[month]=06&tx_ttnews[day]=13&cHash=5464a774249d736d67155da5d9a85586 (Zugriff: 01.10.2019)

(2) Das Netzwerk verfügt über ein Padlet, das von der Steuerungsgruppe verwaltet wird. Hier werden Einladungen und Protokolle sowie geteilte Materialien abgespeichert, sodass die einzelnen Netzwerkmitglieder Zugriff darauf bekommen können und die Dokumente nutzen können.

 

Kontakt

Marcel Feichtinger
LWL- Beratungshaus Münster
Tel.: +49 (251) 21 05 400
muenster-at-uk@lwl.org

UK Netzwerk Paderborn
Logo vom UK-Netzwerk Paderborn

Wir, das ist eine bunte Mischung aus Eltern, Erziehern, Lehrern, Therapeuten, Vertretern verschiedener Institutionen wie Frühförderstelle oder SPZ, aber auch regionaler Einrichtungen, die sich für UK interessieren!

Eine gute Vernetzung und Information ist uns wichtig, damit UK mit all seinen Chancen möglichst vielen Menschen kommunikative Momente eröffnet!

Gerne nutzen wir unsere unterschiedlichen Kompetenzen und Erfahrungen, um uns gegenseitig fortzubilden, Denkanstöße zu geben oder Materialien vorzustellen.

Wir treffen uns zweimal im Jahr, um uns auszutauschen, Mut zu machen, Neues kennen zu lernen und auszuprobieren.

Infos zu unseren Treffen findet ihr auch auf unserer Homepage.

Kontakt

Ute Clusen
Kirsten Bergmann
33100 Paderborn
Deutschland
uk-netzwerk-pb@web.de
http://www.uk-netzwerk-pb.de